TEVAUHA Skulpturen Biographie Kontakt

Quintessenz

in Fürth

Auf dem Kohlenmarkt treffen fünf Straßen zusammen. Diese Zahl 5 (lat. quintus) gestaltet und interpretiert den Platz neu. Denn die Quintessenz ist das 5., das belebende Element, die Hauptsache, der Kernpunkt, der Platz, an dem sich 5 Straßen treffen. Dieser wird durch das aus Granitpflaster verlegte Pentagramm sinngemäß zusammengeführt. Weil aber die Straßenverläufe auf dem Platz nicht symmetrisch sind, entsteht ein verzerrter fünfzackiger Stern. Aus diesem entsteht durch die Reduzierung der Ecken ein Fünfeck, aus diesem Fünfeck wächst der Turm. Schief und uneinheitlich, dass der Betrachter hinrennen und ihn stützen möchte. Die 5 Seiten des Turms zeigen jeweils in stark reduzierter Form den Baustil des dahinterliegenden Gebäudes. Die arkadenartige Unterkonstruktion wirkt leicht und transparent. Die meisten Kunstwerke nehmen Platz ein. Dieses umspannt ihn und lässt den Raum trotzdem offen. Befindet sich der Besucher im Kunstwerk, nimmt er alle 5 Blickrichtungen in einem anderen Bilderrahmen wahr.