TEVAUHA Skulpturen Biographie Kontakt

Chromatiden

Hochkreuz in Rednitzhembach

Betrachtet man das Hochkreuz aus wenigen metern Entfernung, erkennt man die angedeutete spiralförmige Struktur von Chromosomen-Strängen, welche sich kreuzen. Dies wird in der Genetik als "chromosomales crossing-over" bezeichnet, also ein Stückaustausch zwischen väterlichen und mütterlichen Chromosomen während der Meiose (Entwicklung der Keimzellen). So wird das Hochkrreuz nicht nur zum Symbol des Sterbens Christi sondern zu einem Symbol des sich ständig erneuernden Lebens, der Hoffnung und der Auferstehung.

Das Hochkreuz besteht aus vier gebogenen, gegeneinander verdrehte Stahlrohre. Diese Rohre sind doppelt und nahe an ihrem Schnittpunkt über einige kurze Querrohre miteinander verbunden. In die daraus entstehenden Rechtecke sind bunte Glassteine eingesetzt. Ihr farbiges Licht wandert, zusammen mit dem Schatten des Kreuzes, über den Tag hinweg.